Pflege erleichtern -
durch seniorengerechten Badumbau

Wir wissen um die Herausforderungen in der Pflege

Pflegedienst Mitarbeiterin mit Seniorin
0 %
mehr Pflegebedüftige bis 2050
0 %
der Zeit entfallen auf die körperbezogene Pflege, die z.T. Schwerstarbeit ist
0 %
der Beschäftigten, die häufig Qualitätsabstriche bei ihrer Arbeit machen müssen, haben oft negative, psychisch belastende Erlebnisse

Erfahrung aus mehr als 1.500 Badumbauten

Kostenlose Beratung zu Finanzierungs- und Umbauoptionen

Komplette Übernahme der Kommunikation mit Vermietern und Pflegekassen

Qualifizierte Handwerker in jeder Region

Was können Kunden von Seniovo erwarten?

Seniovo ist der in Deutschland führende Fachbetrieb für pflegeerleichternde Maßnahmen mit Fokus auf den barrierefreien und barrierearmen Badumbau. Wir schaffen für Pflegekräfte erleichternde Arbeitsbedingungen und verhelfen Pflegebedürftigen dazu, im eigenen zu Hause bleiben zu können. 

Neben der Planung und dem Umbau, organisieren wir auch Zuschüsse und Genehmigungen! Alles aus einer Hand!

Barrierearmer Badumbau

Ist die Person noch mobil, relativ selbstständig und soll der Umbau im Rahmen des Pflegeklassen-Zuschusses von 4.000 Euro finanziert werden, gibt es folgende einfache Möglichkeiten:

Option 1: Austausch der Badewanne oder Dusche durch eine bodennahe Dusche mit geringer Restschwelle.

Option 2: Austausch der alten Badewanne durch eine Badewanne mit Einstiegstür bzw. Einbau einer Tür in die bestehende Badewanne.
Rendering Badewanne mit und ohne Tür

Barrierefreier Badumbau

Gibt es eine Schwerbehinderung und ist der Pflegebedürftige ggf. auf einen Rollstuhl angewiesen, raten wir, wenn möglich, zu einem ebenerdigen Badumbau. 

Der Umbau zu einer ebenerdigen Dusche ist sowohl möglich, wenn jetzt eine Wanne (wie auf dem Bild) besteht, als auch eine Dusche mit hohem Einstieg. 

Der ebenerdige Umbau ist kostspieliger, als der barrierearme Umbau. Jedoch bringt dieser große Vorteile mit sich!

 

Haben auch Sie Kunden, welche von einem seniorengerechten Badumbau profitieren würden?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Rentner und Beraterin unterhalten sich